. .

30 Jahre Ihr astronomischer Fachhandel im Großraum Hamburg

Teleskope für Norddeutschland

Der astro-shop bei Hamburg ist Ihr Partner, wenn es um das Hobby Astronomie geht. Vom Einsteigerteleskop bis zur hochwertigen Sternwartenausrüstung. Alle Mitarbeiter sind selbst seit Jahrzehnten mit astronomischer Beobachtung, Fotografie und ehrenamtlich in der Volksbildung aktiv. Sie erhalten bei uns Teleskope sowohl zur visuellen Beobachtung als auch für die Astrofotografie. Sie sehen sich keinem schier erdrückendem Angebot gegenüber, sondern ausgesuchten Artikeln aus den unterschiedlichen Preissegmenten. Dies soll Ihre Auswahl erleichtern. Dabei behalten wir stets den Preis im Auge, allerdings darf die Qualität darunter nicht leiden. Unbrauchbare Billigstgeräte werden Sie bei uns deshalb nicht finden. Denn nur ein Teleskop das funktioniert, erfüllt seinen Zweck und macht zufrieden.
Für die Beobachtung bieten wir Ihnen vom Reise-Refraktor bis zum großen Dobson von uns erprobte Teleskope und ausgewähltes Zubehör.
Wenn Sie sich für die Astrofotografie interessieren, können wir Ihnen helfen, egal, ob Sie mit feststehender Kamera auf einem stabilen Stativ oder computergesteuerter Montierung aktiv werden möchten. Bei uns finden Sie für alle Anforderungen die richtige Ausrüstung und Kamera.
Als Entwickler der weltweit beliebten Astronomik Filterserie, bieten wir eine große Palette an kontrasterhöhenden Filtern für Beobachtung und Fotografie an, die viele astronomischer Objekte für Kamera und Auge überhaupt erst sichtbar machen.

Online-Bestellungen sind zur Zeit ohne Einschränkungen weiter möglich. Teleskope und Zubehör können inzwischen nicht mehr in der Geschwindigkeit der Nachfrage hergestellt werden, weshalb es in Einzelfällen zu Lieferzeiten von einigen Monaten kommen kann. Die angegebenen Lieferzeiten in persönlich erstellten Angeboten stellen nur den augenblicklichen Zustand dar, der sich stündlich ändern kann.
Beratungen können wir zur Zeit ausschließlich telefonisch oder per Email anbieten. Telefonisch erreichen Sie uns: Montag bis Freitag 10:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr. Zur Zeit ist wegen der Anzahl der Anfragen eine Email zielführender.
Bei Abholung von Bestellungen vereinbaren Sie bitte in jedem Fall einen Termin: 040-5114348. Unsere Teleskopausstellung ist geschlossen. Danke für Ihre Unterstützung!


Wir machen Ihre Canon Kamera astrotauglich

Wir entwickeln nicht nur die weltweit beachteten Astronomik Clip Filter für unterschiedlichste Kameramodelle und Hersteller, sondern bieten für Canon DSLR Kameras einen Astroumbauservice bei Erhalt einer bestehenden Herstellergarantie an.

Bitte beachten Sie, dass wir ältere Kameramodelle zu Sonderkonditionen umbauen, auch wenn es für diese keine Ersatzteile mehr gibt. Wir informieren Sie im Vorwege, wenn wir einen Umbau aus astrofotografischer Sicht als nicht sinnvoll erachten.
Eine Auflistung gibt darüber Auskunft.
Nach dem (rein passiven) Umbau zeigen die Kameras im H-alpha-, NII- und SII Spektrum eine etwa fünfmal höhere Empfindlichkeit! Aber auch mit einer nicht umgebauten Kamera lassen sich in der Himmelsfotografie mit Normalobjektiven oder am Teleskop mit dem Ziel von Galaxien oder Sternhaufen (also stellaren Objekten) bereits ohne Abstriche beachtliche Ergebnisse erzielen. Ein Umbau ist also für die Nebelfotografen interessant.

Darüber hinaus gibt es für Landschaftsfotografen die Option eines MC-Umbaus. Dabei wird die Kamera nicht nur für das tiefrote, sichtbare Licht empfindlicher, sondern ebenfalls für das nahe Infrarot. Für die Astrofotografie ergeben sich eng begrenzte Einsatzfelder, für die innerhalb der sowieso schon spezialisierten Astrofotografie agierenden Astrofotografinnen und Fotografen.

Sternhimmel quarantänefrei!

Immer mehr Menschen schauen in Ermangelung an anderen Aktivitätsmöglichkeiten sprichwörtlich in den Himmel.
Bedingt durch den extrem geringen Flugverkehr wird bei wolkenlosem Himmel der Blick zum bestirnten Firmament deutlich ungetrübter. Das kann im Einzelfall Begehrlichkeiten wecken, was sich genau hinter den schon mit bloßem Auge sichtbaren Objekten womöglich verbirgt.
Ein Teleskop kann aber noch mehr. Im Gegensatz zu einem Fernglas lassen sich durch Wechsel der Okulare unterschiedliche Vergrößerungen erzeugen, je nach anvisiertem Objekt werden diese Geräte somit deutlich flexibler im Einsatz.

Wer noch keinerlei Erfahrungen mit dem "Sternegucken" hat, wird von einem Teleskop begeistert sein. Auch aus der Stadt heraus lassen sich nicht nur Mondkrater und Mondberge, sondern auch unsere Nachbarplaneten bequem beobachten, Mars mit Polkappe, erloschenen Vulkanen und Staubstürmen, sowie die Wolken auf Jupiter und die Ringe des Saturn. Mehr Informationen

Wir lassen für Sie fünfe ungerade sein!

Ab Juli bis Jahresende geben wir Ihnen die vom Gesetzgeber beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer für alle betreffenden Produkte weiter. Ausgenommen sind z. B. Artikel, die der Preisbindung unterliegen.

Wundern Sie sich also nicht über die "krummen" Preise, die an die Zeiten der Währungsumstellung erinnern. Mit der neuen Mehrwertsteuer kommt bei größeren Anschaffungen schnell einiges zusammen!

Selbstverständlich kommt Ihnen diese Preisreduktion auch bei unseren bereits herabgesetzten Sonderangeboten zugute!

Klarer Himmel! Und nun?

Beobachtungstipps für Einsteiger und fortgeschrittene Sternfreundinnen und Sternfreunde sind das Salz in der Suppe jeder Astronacht.
Der Ursprung des "NSOG" ist eine Zeitschrift, die Ende der 80er Jahre erschien und sich mit den Objekten beschäftigte, die mit Teleskopen von 8 Zoll oder größerer Öffnung aus mittleren nördlichen Breiten beobachtbar sind.
Jede Ausgabe war einem mehr oder minder großen Sternbild gewidmet und so endete das Erscheinen 1992, nachdem 64 Sternbilder beschrieben wurden. Inzwischen sind insgesamt 4 Bände mit den Beschreibungen in Abhängigkeit zur Jahreszeit und Deklination erschienen, die Sie in unserem Onlineshop finden können.

Mehr Informationen

Stargazer Leuchte bring Licht ins Dunkel

Wer denkt, mit einer Rotlichtlampe kann man nicht viel falsch machen, sei hier eines Besseren belehrt. Es gibt nur sehr wenige Astroleuchten, die diese Bezeichnung verdienen, denn man kann mehr falsch machen als gedacht. Angefangen von einem zu hellen Rot - hier ist nicht die Leuchtkraft gemeint! - bis hin zu einer ungleichmäßigen Ausleuchtung. Dass es auch anders geht, zeigt Explore Scientific mit dem neuen Photonenemitter.

Ein gleichmäßig dunkelrot ausgeleuchtetes Feld dank einer chromatischen Linse bereits auf kürzeste Distanz, extrem hohe Lebensdauer des Leuchtmittels, Hartaluminiumgehäuse auch für extreme Beanspruchung in jeder Umgebung. (Venus und Merkur ausgenommen.)
Uns würde es nicht wundern, wenn diese famose Lampe Verbreitung auch bei anderen Naturfreunden außerhalb der Astronomie findet. Mehr Informationen