Astronomik OIII CCD-Filter

Astronomik OIII CCD-Filter
199,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Filtergröße:

wählen Sie die passende Filtergröße für Ihre Anwendung

Halbwertsbreite:

MaxFR:

  • 8h00n6
Dieser Filter ist geeignet für die Beobachtung und Fotografie von OIII Regionen aus... mehr
Produktinformationen "Astronomik OIII CCD-Filter"

Dieser Filter ist geeignet für die Beobachtung und Fotografie von OIII Regionen aus kunstlichtverschmutzten Gebieten oder außerhalb der Stadt. Der Kontrast zwischen OIII-Licht und dem Himmelshintergrund wird angehoben.

Der OIII CCD Filter erhöht den Kontrast zwischen astronomischen Objekten und Himmelshintergrund. Durch die schmale Halbwertsbreite bei gleichzeitig hoher Transmission im Bereich der OIII Linien wird der Kontrast gegenüber breitbandigeren Filtern erhöht.

6nm oder 12nm Filter

Der Unterschied zwischen dem 6nm und dem 12nm Filter ist die sogenannte Halbwertsbreite. Der 6nm-Filter ist wesentlich schwieriger zu produzieren, was sich in seinem höheren Preis widerspiegelt. Der Vorteil des 6nm-Filters ist eine viel stärkere Unterdrückung der (künstlichen) Hintergrundbeleuchtung. Mit dem 6nm-Filter können Sie bei Vollmond sehr tiefe Bilder aus einer Stadt heraus machen! Der 6nm Filter ist ebenso interessant, wenn Objekte in sehr sternreichen Gebieten des Himmels aufgenommen werden sollen. Die Zahl der Sterne im Bild wird typischerweise halbiert.

Der 12nm Filter kann problemlos auch mit lichtstärkeren Optiken eingesetzt werden, bei denen der eigentliche Vorteil eines 6nm Filters nicht mehr zur Geltung kommt. Gegenüber 6nm Filtern hat der 12nm Filter dann den Vorteil, daß fast alle Kameras mit eingebautem Nachführsensor in der Regel Nachführsterne finden.

MFR oder MaxFR Filter

Der Unterschied zwischen MFR und MaxFR Filter liegt in dem Bereich der Öffnungsverhältnisse, in dem die Filter optimal funktionieren. Die Bereiche sind für die unterschiedlichen Filtervarianten wie folgt:

  • 12nm MFR: Garantiert von f/3 bis f/15, typisch f/2,2 bis f/15
  • 12nm MaxFR: Garantiert von f/1,7 bis f/8 und etwa 85% der maximalen Transmission bei f/1.4
  • 6nm MFR: Garantiert von f/4 bis f/15, typisch f/3 bis f/15
  • 6nm MaxFR: Garantiert von f/2,2 bis f/8 und etwa 90% der maximalen Transmission bei f/2

Der Bereich der Öffnungsverhältnisse, in dem der Filter optimal funktioniert, dokumentieren wir auf der  Rückseite der Verpackung jedes einzelnen Filters.

Wirkungsweise

Der Filter blockt die Emissionslinien von Nieder- und Hochdrucklampen (Quecksilber (Hg) und Natrium (Na)) und die Linien des Airglow vollständig ab. Die beiden OIII Linien können mit sehr hoher Transmission den Filter passieren.

Tips und weitere Verwendungshinweise

  • Als Kamera Clip Filter ist selbst bei extremer Lichtverschmutzung die Fotografie mit DSLR Kameras aus der Stadt möglich.
  • Zusammen mit den H-alpha CCD und SII CCD Filtern können Sie auch von Standorten mit sehr starker Lichtverschmutzung Drei-Farben-Aufnahmen von Emmissionslinienobjekten erstellen, wie dies z. B. auch beim Hubble Space Telescope (HST) bekannt sind.
  • Der Astronomik CLS CCD Filter bietet eine interessante Alternative für den Luminanzkanal bei der Erstellung von Kompositaufnahmen.
  • Als 1,25" und 2" Variante auch für die visuelle Beobachtung aus lichtverschmutzten Gebieten und von dunklen Standorten geeignet.

Alternativen

Ist bei der elektronischen Fotografie ein IR-Sperrfilterfilter im Strahlengang vorhanden oder ein optisches System, das über kein brechendes Element verfügt oder wenn nur visuell beobachtet werden soll, bietet sich die Nutzung eines preisgünstigeren OIII Filters an.

Eignung des Filters

  •  Visuelle Beobachtung (Land): Sehr gut, extremer Kontrastgewinn bei OIII-Emissionsnebeln
  • Visuelle Beobachtung (Stadt): Sehr gut, extremer Kontrastgewinn bei OIII-Emissionsnebeln
  • CCD-Astrofotografie: Sehr gut, extremer Kontrastgewinn bei OIII-Emissionsnebeln
  • DSLR Astrofotografie (unmodifiziert): Sehr gut, extremer Kontrastgewinn bei OIII-Emissionsnebeln
  • DSLR Astrofotografie (astromodifiziert): Sehr gut, extremer Kontrastgewinn bei OIII-Emissionsnebeln
  • DSLR Astrofotografie (umgebaut mit MC-Klarglas): Sehr gut, extremer Kontrastgewinn bei OIII-Emissionsnebeln
  • Webcam / Video (Planeten): Ungeeignet
  • Webcam / Video (Deep Sky): Neutral, wenn Lichtverschmutzung ein großes Problem ist und OIII-Emissionsnebel aufgenommen werden

Technische Daten zum Filter

  • 95% Transmission bei 496nm (OIII Linie)
  • 95% Transmission bei 501nm (OIII Linie)
  • Halbwertsbreite 12nm
  • Durchlassbereich 494nm bis 506nm
  • Homofokal mit allen anderen Astronomik Filtern, ausgenommen die Astronomik XT Filterversionen
  • Filterstärke: 1mm
  • Beständig gegen Feuchtigkeit, nicht alternd, kratzfest
  • Hartvergütetes feinoptisch poliertes Spezialglas
  • Keine Halos, keine Reflexe
  • Der Filter wird in einer haltbaren Aufbewahrungsdose geliefert
  • 10 Jahre Garantie. Die Garantie betrifft die unveränderten physischen und physikalischen Eigenschaften des Filters bei bestimmungsmäßigen Gebrauch. Es muss die Originalrechnung vorliegen. Der Garantie unterliegen nicht Probleme, die sich durch den Gebrauch mit Geräten (z. B. Kameras, Okulare, brennweitenverändernde Zwischenoptiken oder Bildfeldebner) ergeben, die sich zum Zeitpunkt des Filtererwerbs noch nicht auf dem Markt befunden haben. Diese Garantie schränkt nicht Ihre sonstigen Verbraucherrechte ein. Im Garantiefall kontaktieren Sie und bitte per Email oder telefonisch. Senden Sie den/die Filter in ausreichend frankiert an uns.
Weiterführende Links zu "Astronomik OIII CCD-Filter"
Astronomik SII Filter Astronomik SII Filter
ab 129,00 € *
Star Adventurer 2i WiFi PRO Pack Star Adventurer 2i WiFi PRO Pack
459,00 € * 475,00 € *
Off-Axis-Guider 9 mm Off-Axis-Guider 9 mm
143,90 € * 159,00 € *
EQ5 PRO Pro SynScan EQ5 PRO Pro SynScan
889,00 € * 989,00 € *
Zuletzt angesehen