. .

The Night Sky Observer's Guide

Band 1: Autumn & Winter

George Robert Kepple, Glen W. Sanner

The Night Sky Observer's Guide Erscheinungsjahr: 1998
Ausführung: gebunden
Sprache: englischsprachig
Seiten: 430
Anspruch: II-V

Auf Lager – in 1-3 Werktagen bei Ihnen

versandkostenfrei in Deutschland

Euro 59,90

incl. MwSt., zzgl. Versandkosten



Teleskope mit guten und großen Optiken sind heutzutage im Amateurbereich der visuellen Astronomie sehr beliebt. Insbesondere die Verbreitung der "Dobson"-Teleskope führte dazu, dass eine große Anzahl Amateure über außerordentlich lichtstarke Geräte verfügen, mit denen die detaillierte Beobachtung Dutzender von Emissionsnebel, hunderter Sternhaufen und tausender Galaxien möglich ist. Dieses Buch unterstützt den Amateur darin, die mit seinen Mitteln erreichbaren Objekte leichter aufzufinden und intensiver beobachten und studieren zu können.

Der Night Sky Observers Guide (NSOG) stellt in der aktuellen Literatur zum Thema visuelle Beobachtung eines der Standardwerke für die praktische Nutzung dar. Das Ziel des Buches ist es, Sie als Eigentümer eines Teleskopes mittlerer oder großer Öffnung mit einer Vorstellung davon zu versorgen, wonach mit solchen Instrumenten gesucht werden kann. Welche Arten von Objekten können Sie sehen und welche Einzelheiten dieser Objekte können Sie beobachten?

Der Ursprung des NSOG ist eine Zeitschrift, die Ende der 80er Jahre erschien und sich mit den Objekten beschäftigte, die mit Teleskopen von 8 Zoll oder größerer Öffnung aus mittleren nördlichen Breiten beobachtbar sind. Jede Ausgabe war einem mehr oder minder großen Sternbild gewidmet und so endete das Erscheinen 1992, nachdem 64 Sternbilder beschrieben wurden. Der Aufbau dieser Beobachtungshinweise ist im vorliegenden Buch beibehalten worden, wodurch alle Objekte nach Sternbildern und die Sternbilder nach Beobachtungsmöglichkeit in zwei Bänden geordnet sind. Die Autoren haben alle ursprünglichen Beschreibungen in eine einheitliche Form gebracht, Unklarheiten beseitigt und in vielen Fällen die Informationen durch eigene aktuelle Beobachtungen ergänzt.

Da das Buch nach Sternbildern aufgebaut ist, beginnt jedes Kapitel natürlich mit einer Karte des Sternbildes, in dem sich alle Bezeichnungen der im folgenden erwähnten Objekte wiederfinden. Am Beginn stehen Listen ausgewählter Variabler und Doppelsterne, gefolgt von einer näheren Beschreibung einzelner interessanter Sterne, meist Doppel- oder Mehrfachsterne. Da sich das Buch aber hauptsächlich an den "Deep-Sky-Beobachter" wendet, machen Sterndaten nur einen kleinen Teil der Gesamtinformation aus. Der größte Anteil des Buches widmet sich allen Arten von Deep-Sky-Objekten. Diese werden jeweils durch Namen, Eigenschaften und Position beschrieben. Die Erklärungen zu den verwendeten Abkürzungen finden Sie dabei im ersten Band. Jeder Kurzerklärung folgt eine Texterläuterung des Anblicks des Objektes, wobei jeweils darauf hingewiesen wird, mit welcher Teleskopgröße und welcher Vergrößerung die Beobachtung stattgefunden hat. Eine Bewertung, die von "Hervorstechend" bis "Sehr schwach" reicht, erleichtert Ihnen die Entscheidung, ob ein Objekt die Mühe eines Beobachtungsversuches wert ist. Der Großteil aller hier erwähnten Objekte ist mit Teleskopen von 8 bis 14 Zoll Öffnung beobachtet worden. Wenn Sie ein Teleskop dieser Größenklasse oder größer besitzen, finden Sie mit diesem Buch eine Fülle von Anregungen, die Sie in dieser Form und Genauigkeit ansonsten vergeblich suchen.

Das Buch enthält in seinen zwei Bänden die Beschreibungen von 2030 Galaxien, 127 Planetarischen Nebeln, 131 Hellen Nebeln, 69 Dunkelnebeln, 550 Offenen Sternhaufen und 92 Kugelsternhaufen. Die Beschreibungen werden durch 446 Fotos, 827 Zeichnungen, 143 Tabellen und 431 Sternkarten ergänzt.

Der komplette The Night Sky Observer's Guide besteht aus 3 Bänden:

Band 1: Autumn & Winter
Band 2: Spring & Summer
Band 3: The Southern Skies

Verwandte Artikel:
Sternkarten > Atlanten > Himmelsatlanten
Sternkarten > Einsatz an Teleskopen
Bücher > Beobachtungspraxis > Beobachtungsplanung > gesamter Himmel
Sternkarten > Einsatz an Ferngläsern