. .

The Greatest Comets in History

Broom Stars and celestial scimitars

David Seargent

The Greatest Comets in History Erscheinungsjahr: 2009
Ausführung: kartoniert
Sprache: englischsprachig
Seiten: 260
Anspruch: I-III

Auf Lager – in 1-3 Werktagen bei Ihnen

Statt bisher: Euro 25,90 sparen Sie 81%

Euro 4,90

incl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2,95 € Versandkosten in Deutschland



Dieses Buch stellt Ihnen die wichtigsten und "größten" Kometen der bekannten Geschichte in angenehm lesbarer, erzählender Form vor. David Seargent ist sich dabei des Problems vollkommen bewusst, anhand welcher Kriterien man einen Kometen als "groß" definiert. Trotzdem versucht er es und nimmt Sie auf eine Reise durch die menschliche Geschichte mit. Er beginnt mit Aristoteles' Komet aus dem Jahr 372 v.Chr. und endet mit dem Kometen McNaught aus dem Jahr 2007. Dass es gerade dieser letzter Komet in das vorliegende Buch geschafft hat, liegt sicher an der spezifischen Sicht der Dinge, die der Autor als Australier entwickelt. Sie zieht sich dabei immer wieder durch das ganze Buch und zeigt nebenbei sehr schön, wie schlecht es um unsere Quellenlage aus der Geschichte der Völker der Südhalbkugel bestellt ist.

Nach einem einführenden Kapitel zur grundlegenden Physik der Kometen und zu Ihren Basiseigenschaften widmet sich das Buch zuerst ausführlich dem bekanntesten der Großen Kometen, dem Halleyschen Kometen. In diesem Kapitel sammelt der Autor Informationen zu allen bekannten Beobachtungen dieses Kometen seit dem Jahre 240 v.Chr. Sie sehen, wie dieser spezielle Komet unsere Vorfahren immer wieder begleitet hat und wie er Eingang in deren Aufzeichnungen gefunden hat.

Der Hauptteil des Buches ist etwas gewöhnungsbedürftig aufgeteilt. Er beginnt mit 3 Kapiteln zu den großen Kometen (bis 1000 n.Chr., von 1000 bis 1800, seit 1800). Verständlicherweise werden die Informationen, die der Autor liefern kann, besser je weniger Jahre seit der Beobachtung vergangen sind. Gerade zu Kometen vor dem Jahr 1000 ist die Quellenlage bekanntermaßen oft sehr dürftig. Für die folgenden Zeiträume liefert er dann meist sehr umfassende Beschreibungen, die die damaligen Verhältnisse ausführlich darstellen. Es folgt ein kurzes Kapitel über Kometen mit extrem engen Vorbeiflügen an der Sonne (sog. "Sungrazer") und ein deutlich längeres Kapitel zu den Kometen, die auch am Tageshimmel sichtbar sind. Einige bekannte, helle Kometen werden Sie also durchaus doppelt finden.

Eine zusammenfassende Liste der beschriebenen Kometen steht am Ende. Sie können daher die Texte aus diesem Buch schnell mit weiteren Informationen aus anderen Publikationen ergänzen.

Verwandte Artikel:
Bücher > Geschichte
Bücher > Sonnensystem > Kometen
Angebote > Fachliteratur > Kometen, Planetoiden, Meteore