. .
astro-shop > Sternkarten > Einsatz an Teleskopen

20oc37

Skyscout Süd

Selbst für erfahrene Beobachter ist es oft schwer, sich unter südlichen Himmeln ohne Kartenmaterial zurecht zu finden. Dagegen hilft dieser Himmelsführer. Dieses "Büchlein" ist ein Set stabiler laminierter Karten, die den unkomplizierten Einstieg in die Beobachtung ermöglichen sollen und zuerst dafür gedacht, Beobachtungen mit dem bloßen Auge zu unterstützten.   (mehr ...)
420613

Kosmos Sternatlas kompakt

Dieser Atlas ist so handlich, dass er problemlos in jede große Jackentasche passt. Jeweils 10 aufeinander folgende Karten decken 3 Stunden Rektaszension von Nord bis Süd ab. Für jede dieser Sektionen sind optimale Sichtbarkeitsmonate angegeben. Die Sektionen sind natürlich unabhängig von der geografischen Breite zu nutzen, da sie sowohl den nördlichen als auch den südlichen Teil des Himmels abdecken. Auf den Karten sind Sternbildlinien und Milchstraßenkonturen eingetragen. Dazu kommen die bekannten und größtenteils farbkodierten Symbole für Doppelsterne, Kugelsternhaufen, offene Haufen, Gasnebel sowie Galaxien.   (mehr ...)
20oc56

interstellarum Deep-Sky-Atlas

Zunächst einmal liegt hier ein moderner, vollständiger Himmelsatlas für die visuelle Beobachtung vor. 114 Hauptkarten in einheitlichem Maßstab von 1,5 cm entsprechend einem Bogengrad zeigen den ganzen Himmel, 29 Nebenkarten besonders interessante Himmelsregionen. Die Hauptkarten sind in Bändern gleicher Deklination angeordnet und lassen sich in Rektaszension durchblättern. Verweise auf Anschlußkarten, die groben Übersichten am Beginn des Atlas und die auf allen Karten gut auffindbaren Sternbildlinien und -bezeichnungen erleichtern die Orientierung. Das Kartenbild ist klar, eingängig und sowohl mit Weiß- als auch Rotlicht gut nutzbar. Die Objekte sind in Klassen aufgeteilt, je nachdem mit welcher Teleskopgröße sie gut zu sehen sind. Alle Angaben beruhen zunächst auf den komplexen Algorithmen der Software "Eye & Telescope" und sind für einen Himmel mittlerer Güte berechnet.   (mehr ...)
303390

The Night Sky Observer's Guide

Band 1: Autumn & Winter

Teleskope mit guten und großen Optiken sind heutzutage im Amateurbereich der visuellen Astronomie sehr beliebt. Dieses Buch unterstützt den Amateur darin, die mit seinen Mitteln erreichbaren Objekte leichter aufzufinden und intensiver beobachten und studieren zu können.   (mehr ...)
303391

The Night Sky Observer's Guide

Band 2: Spring & Summer

Teleskope mit guten und großen Optiken sind heutzutage im Amateurbereich der visuellen Astronomie sehr beliebt. Dieses Buch unterstützt den Amateur darin, die mit seinen Mitteln erreichbaren Objekte leichter aufzufinden und intensiver beobachten und studieren zu können.   (mehr ...)
453314

Uranometria 2000.0 Nord, 2. Auflage

Diese Neuauflage des bekannten Himmelsatlas unterscheidet sich in vielen Punkten von der bisher verfügbaren Ausgabe. Die komplette Überarbeitung wird schon durch die Bezeichnung der einzelnen Bände deutlich gemacht, die durchgehend numeriert sind, womit der Deep Sky Field Guide zu einem integralen Bestandteil des Gesamtwerks wird. Der Atlas gliedert sich in die Bände 1 und 2, die den eigentlichen Kartenteil beinhalten und den Band 3 in dem sich die Daten zu den dargestellten Objekten finden.   (mehr ...)
302511

The Hatfield Photographic Lunar Atlas

Dieser schöne fotografische Atlas des Mondes zeigt auf 88 Fotos und 16 Karten die von uns aus sichtbare Seite des Mondes. Jedes Kartenfeld wird mindestens einmal vollständig fotografisch abgebildet. Jedes der 16 einzelnen Felder wird darüber hinaus noch in unterschiedlichsten Beleuchtungsverhältnissen abgebildet. Die Gesamtübersichten werden durch Detailfotos der interessanten Gebiete ergänzt.   (mehr ...)
3033b2

Star Clusters

Durch Kombination verschiedener Quellen ist hier der vollständigste Katalog zu Sternhaufen entstanden, der bisher verfügbar war. Dieser Katalog wird durch zahlreiche Fotos und Hinweise zur Beobachtung ergänzt. Inhaltlich teilt sich das Buch in die zwei großen Bereiche der Offenen Sternhaufen und der Kugelsternhaufen. Einer nach Rektaszension geordneten Liste mit allen Basisdaten folgen die detaillierten Beschreibungen.   (mehr ...)
3012ow

Mapping and Naming the Moon

Ewan Whitaker verfolgt die Ursprünge und die Entwicklung des heutigen Systems der Benennung lunarer Landschaftsmerkmale. Die bestehenden Verbindungen zwischen prähistorischen und historischen Namen sowie den aktuellen Bezeichnungen werden von ihm klar dargestellt. Mondkarten aus über vier Jahrhunderten Mondbeobachtung illustrieren die Fähigkeit, den Mond zu kartografieren. Seltene frühe Fotografien ergänzen die Karten.   (mehr ...)
303386

Messier Marathon Field Guide

Dieses Buch ist von einem Beobachter geschrieben, der mit den 110 Objekten des Messier Katalogs sehr vertraut geworden ist. Mit der Hilfe heller "Leitsterne" und detaillierter Sternkarten ist es auch für Neulinge leicht, die am häufigsten beobachteten Galaxien, Sternhaufen und Nebel aufzufinden. Mit Hilfe der abgedruckten Karten kann ein Einsteiger zu jeder Zeit des Jahres 25 bis 30 Messier-Objekte vor Mitternacht aufsuchen. Einmal im Jahr, in mondlosen Nächten Ende März oder Anfang April, kann man die erlernten Beobachtungsobjekte in einer einzigen Nacht beobachten.   (mehr ...)
302524

Observing the Moon

Der Autor versucht, möglichst viele der immer wieder kritiklos übernommenen Fehler in älteren Handbüchern zu korrigieren und Beobachtungshinweise zu verfassen, die das wiedergeben, was wirklich gesehen werden kann. Außerdem versucht er die Erkenntnisse der Mondgeologie mit den Beschreibungen der Oberflächendetails des Mondes zu verbinden. Damit möchte der Autor bei dem Beobachter ein tieferes Verständnis für sein Beobachtungsobjekt ermöglichen und ihm zeigen, wo er Dinge beobachtet, die trotz ihrer relativen Nähe zur Erde immer noch nicht verstanden sind.   (mehr ...)
302528

Field Guide to the Deep Sky Objects

Bei der ersten Durchsicht des Buches sieht man fast nur eine Auflistung von Objekten, die gelegentlich von Text und Aufsuchkarten unterbrochen ist. Diese Auflistung ist allerdings optisch sehr deutlich gegliedert, so dass man schnell die wichtigen Informationen erfassen kann. Es unterscheidet sich von anderen Beobachtungsbüchern dadurch, dass sich der Leser eine Objektklasse auswählen kann und daraufhin für jeden Monat des Jahres eine Liste von Objekten findet, die mit den einfachsten beginnt und sich bis zu den schwierigen Zielen erstreckt. In dieser äußerst umfangreiche Liste ist jedem Objekttyp ein Kapitel gewidmet.   (mehr ...)
302543

Astronomy of the Milky Way

Das Buch deckt alle Sternbilder ab, in denen sich wenigstens Teile der Milchstraße befinden. Aus der Sicht des praktischen Beobachters beschreibt es detailliert viele der Objekte, die man dort finden kann. Die in diesem Band beschriebenen Teile der Milchstraße stehen in den Monaten Juli bis Dezember im Süden. Die entsprechenden Sternbilder sind zu dieser Zeit besonders gut von der Nordhalbkugel zu sehen. Durch die Auswahl der Objekte bekommt man einen neuen Blick auf die Milchstraße als Ganzes und beginnt sie, wie der Autor selbst, als ein einziges großes zusammenhängendes Beobachtungsziel zu sehen.   (mehr ...)
3033d2

The Night Sky Observer's Guide

Band 3: The Southern Skies

Die ersten beiden Bände haben sich seit ihrem Erscheinen als ein heute unverzichtbares Standardwerk für visuelle Beobachtung entwickelt. Den bisher noch fehlenden Teil des Himmels, den klassischen Südhimmel, deckt dieser neu erschienene dritte Band des NSOG ab.   (mehr ...)
20oc26

Der Starhopper

Glitzernde Sternhaufen, leuchtende Nebel, ferne Galaxien: Deep-Sky-Objekte sind faszinierend, doch mit dem eigenen Teleskop oft gar nicht leicht zu finden. Dieses Buch beschreibt Ihnen leicht verständlich wie Sie am Himmel navigieren, ohne vom Weg abzukommen. Die Möglichkeit, mit dem eigenen Teleskop Objekte am Himmel zu beobachten, macht die Astronomie gerade zu einem sehr faszinierenden Hobby, wenn auch hier für den Einsteiger oft die größten Probleme auftreten. Meist ist es nicht nur schwierig, geeignete Objekte aus der Vielzahl der möglichen Ziele heraus zu suchen, sondern auch das Aufsuchen am Teleskop will gelernt und angewendet sein. Unter dem Sternenhimmel können Sie nämlich schnell die Orientierung verlieren, besonders beim engen Blickfeld eines Teleskops.   (mehr ...)
2006e3

Die Messier-Objekte

Das Buch versucht nicht , die Darstellung der äußerst bekannten Messier-Objekte neu zu erfinden. Statt dessen ist alles grundsolide, fundiert, klar strukturiert und mit allen notwendigen Informationen für den Beobachter dargestellt. Genau das, was man sich wünscht. Der Hauptteil beschriebt ausführlich alle 110 Objekte des Katalogs. Für jedes ist eine Doppelseite reserviert. Die einzelnen Beschreibungen sind übereinstimmend und sinnvoll aufgebaut. Für Fotografen gibt es für fast jedes Objekt sogenannte "Fototipps", die sich passend auf das jeweilige Objekt beziehen. Weiterhin sind im ganzen Buch kleine Informationseinschübe zur Physik der Objekte und zur Beobachtungstechnik eingestreut.   (mehr ...)
303951

The Cambridge Atlas of Herschel Objects

Die durch William Herschel und seine Familie erstellten Objektkataloge erfreuen sich seit einiger Zeit großer Beliebtheit bei Amateuren. Da die Autoren sich auf diese "Herschel Objekte" konzentriert haben, dürfte auch dieses Buch wieder bei vielen Amateuren auf Interesse stoßen. Das Buch ist an den praktischen Bedürfnissen des Beobachters orientiert. Es beginnt mit einer kurzen Einführung, danach folgt eine Liste der eindrucksvollsten Mitglieder der Herschel-Objekte und danach der Kartenteil. Hier finden Sie den gesamten Himmel auf 30 Karten abgebildet, auf denen die Positionen von mehr als 2500 Herschel-Objekten verzeichnet sind.   (mehr ...)
547142

Guide 9.0 mit deutschsprachigem Handbuch

Guide 9 ist ein umfangreiches Programm zur Erstellung von Sternkarten und zur Simulation von Himmelsbewegungen. Es erzeugt Sternkarten, deren Größe von einer vollen Himmelshalbkugel bis zu einer Bogensekunde einstellbar ist und die eine Vielzahl unterschiedlicher Himmelsobjekte zeigen können. Üblicherweise wird das Programm verwendet, um individuelle Aufsuchkarten für die Verwendung am Teleskop zu erstellen oder um entsprechend ausgerüstete Teleskope direkt zu steuern. Das Programm liegt inklusive Handbuch und Hilfetexten vollständig in deutscher Übersetzung vor.   (mehr ...)
2006f4

Stars am Nachthimmel

Dieses Buch setzt voraus, dass Sie über ein Teleskop mit einer Öffnung von 60 bis ca. 200 mm besitzen und jetzt auf der Suche nach Beobachtungszielen sind, die Sie nicht enttäuschen. Für die Objekte werden Grunddaten wie Position, Helligkeit und Eignung für Ferngläser oder kleine bzw. mittlere Teleskope geliefert. Ebenso eine Beschreibung des Anblicks, der Eigenschaften und der zum Aufsuchen nötigen Schritte. Haben Sie alle 50 Objekte, die jahreszeitlich gut verteilt sind, einmal gefunden und beobachtet, kennen Sie sich danach viel besser am Sternhimmel aus und beherrschen auch die klassische Technik des "Starhopping" schon sehr gut.   (mehr ...)
20oc59

Deep Sky Reiseatlas

Dieser Reiseatlas ist das ideale kartografische Gegenstück zum bekannten Deep Sky Reiseführer . Sie haben hier einen Sternatlas für die sinnvolle Orientierung am nächtlichen Himmel vor sich. Auf 38 Sternkarten finden Sie den gesamten Himmel und Daten zu mehr als 660 Deep-Sky-Objekten.   (mehr ...)
3039eq

Steve O'Meara's Herschel 400 Observing Guide

Die Objekte dieser Liste sollen für Beobachter unter einem leicht lichtverschmutzten Himmel mit Geräten mit mehr als 6 Zoll Öffnung eine Herausforderung sein. Durch die zunehmende Verbreitung von Fernrohren dieser Größenklasse wird die "Herschel 400"-Liste für immer mehr Beobachter zu einem brauchbaren Leitfaden durch die Vielfalt der Deep-Sky-Objekte abseits der bekannten Kataloge. Die zusammengestellte Auswahl aus Herschels Katalog umfasst 231 Galaxien, 107 offene Sternhaufen, 33 Kugelsternhaufen, 20 planetarische Nebel, 2 Hälften eines planetarischen Nebels und 7 diffuse Gasnebel. Dabei finden Sie in dieser Liste einige der beeindruckendsten "Nicht-Messier" Galaxien, Nebel und Sternhaufen genauso wie Objekte, die an der Nachweisgrenze für Teleskope mittlerer Öffnung liegen.   (mehr ...)
2006ff

Kosmos Himmelsjahr 2016

Das "Kosmos Himmelsjahr" ist das Standard-Jahrbuch für den Himmelsbeobachter. Es folgt einem klaren Aufbauschema, das sich schnell erfassen und sinnvoll nutzen lässt. Dem eigentlichen Inhalt vorangestellt sind die grundlegenden Erläuterungen zum Gebrauch und eine Kurzbeschreibung aller im aktuellen Jahr stattfindenden Mond- und Sonnenfinsternisse.   (mehr ...)
3033gi

Annals of the Deep Sky Volume 3

Dieses Buch ist als mehrbändiges Werk angelegt, das die heutige Sicht auf alle Sternbilder des Himmels und die in Ihnen beobachtbaren Objekte darstellen soll. Dass dies nicht für alle sichtbaren Deep-Sky-Objekte in einem Sternbild möglich ist, wird schnell klar. Auch wenn es nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, stellt das Buch stellt Ihnen einen wirklich guten Überblick zur Verfügung und wendet für ein großes Sternbild wie Andromeda schon gerne einmal 90 Seiten auf. Der beherrschende Gliederungsaspekt des Buches ist damit auch bereits vorgestellt, es ist nach Sternbildern aufgeteilt und zwar streng in alphabetischer Reihenfolge. Auf sämtliche Gruppierungen nach Jahreszeiten, Hemisphären oder ähnlichem wurde verzichtet, das Buch ist damit zu jeder Zeit des Jahres und an jedem Ort der Erde gleichermaßen nutzbar.   (mehr ...)
2006fi

Kosmos Himmelsjahr 2017

Das "Kosmos Himmelsjahr" ist das Standard-Jahrbuch für den Himmelsbeobachter. Es folgt einem klaren Aufbauschema, das sich schnell erfassen und sinnvoll nutzen lässt. Dem eigentlichen Inhalt vorangestellt sind die grundlegenden Erläuterungen zum Gebrauch und eine Kurzbeschreibung aller im aktuellen Jahr stattfindenden Mond- und Sonnenfinsternisse.   (mehr ...)
2006fl

Atlas für Himmelsbeobachter

Dieser Atlas ist einer der ganz großen Klassiker für den beobachtenden Astronomen. Optimal geeignet für den Einsteiger, der den Nachthimmel mit bloßem Auge oder einem kleinen Fernrohr beobachten will. Das Herzstück des Buches stellen Karten für 250 Objekte dar, die mit kleinen Geräten gut beobachtet werden können. Auf den 50 Übersichtskarten, in die alle Objektkarten eingebettet sind, finden sich die mit dem bloßen Auge sichtbaren Sterne des gesamten Himmels. Auf den dazugehörigen Aufsuchkarten für die einzelnen Objekte finden Sie Sterne bis zur 9. Größe, womit diese Karten sehr gut den Anblick im Fernglas wiedergeben. So wird das Aufsuchen der interessantesten Himmelsobjekte auch für den ungeübten Beobachter deutlich erleichtert.   (mehr ...)