. .

Stars am Nachthimmel

Der sichere Wegweiser zu den 50 schönsten Himmelsobjekten

Stefan Korth, Bernd Koch

8h0012 Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar.

Verwandte Artikel:
Bücher > Beobachtungspraxis > Beobachtungstechnik > Visuell
Bücher > Beobachtungspraxis > Deep Sky > Nebel
Bücher > Beobachtungspraxis > Beobachtungsplanung > Einführung
Bücher > Beobachtungspraxis > Deep Sky > Sternhaufen
Instrumente > Buchtipps für Teleskopeinsteiger
Bücher > Beobachtungspraxis > Beobachtungsplanung > gesamter Himmel

Dieses Buch setzt voraus, dass Sie über ein Teleskop (kein Fernglas als einzige Optik!) mit einer Öffnung von 60 bis ca. 200 mm besitzen und jetzt auf der Suche nach Beobachtungszielen sind, die Sie nicht enttäuschen. Und davon finden Sie hier 50 Stück, die auf eigenen Doppelseiten kompakt vorgestellt werden. Für die Objekte werden Grunddaten wie Position, Helligkeit und Eignung für Ferngläser oder kleine bzw. mittlere Teleskope geliefert. Ebenso eine Beschreibung des Anblicks, der Eigenschaften und der zum Aufsuchen nötigen Schritte. Gerade das letzte ist für den Einsteiger meist sehr ungewohnt und endet leider oft in leichter Verzweiflung. Daher hilft Ihnen das Buch mit zwei Karten in unterschiedlichem Maßstab, mit denen Sie sich Schritt für Schritt dem Ziel nähern können. Haben Sie alle 50 Objekte, die jahreszeitlich gut verteilt sind, einmal gefunden und beobachtet, kennen Sie sich danach viel besser am Sternhimmel aus und beherrschen auch die klassische Technik des "Starhopping" schon sehr gut. Die beigefügten Fotos illustrieren allerdings nicht, was Sie mit kleineren Geräten selber fotografieren können, sondern setzen häufig eine ganz andere Klasse von Ausrüstung voraus. Für viele Objekte geben die Fotos aber einen brauchbaren Hinweis auf den visuellen Eindruck, den man unter guten Bedingungen erhalten könnte. Für die vier Jahreszeiten gibt es eine Übersichtskarte des Abendhimmels zur leichteren Orientierung und eine Checkliste der vorgestellten Objekte, in die Sie ihre eigenen Beobachtungen eintragen können.

Der allgemeine Teil des Buches ist vergleichsweise knapp ausgefallen. Hier wird unter anderem ein wenig zur Beobachtung von Planeten, Sonne und Mond geschrieben und auch auf die notwendige Ausrüstung eingegangen, die für Fotos von den vorgestellten Objekten mindestens erforderlich wäre.