. .

Skyscout Süd

Stern und Sternbilder am Südhimmel einfach finden

Lambert Spix

Skyscout Süd Erscheinungsjahr: 2010
Ausführung: ringgebunden und laminiert
Seiten: 28
Anspruch: I-II

Auf Lager – in 1-3 Werktagen bei Ihnen

Euro 9,90

incl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2,95 € Versandkosten in Deutschland



Von Mitteleuropa aus sind nur zwei Drittel des Sternhimmels sichtbar, den Rest kann man erst bei Reisen in den Süden beobachten. Sie werden dort nicht nur neue Sternbilder sehen können, sondern auch bereits bekannte ändern ihre Orientierung in Bezug zum Horizont. Selbst für erfahrene Beobachter ist es oft schwer, sich unter südlichen Himmeln ohne Kartenmaterial zurecht zu finden. Dagegen hilft dieser Himmelsführer.

Dieses "Büchlein" ist genauso konzipiert wie der bekannte skyscout für Mitteleuropa und stellt ebenso ein robustes "Immer-dabei-Werkzeug" für den Einsteiger dar. Es ist ein Set stabiler laminierter Karten, die den unkomplizierten Einstieg in die Beobachtung ermöglichen sollen und zuerst dafür gedacht, Beobachtungen mit dem bloßen Auge zu unterstützten. Für Teile des Himmels eignet es sich auch für die Nutzung mit Feldstecher oder kleinem Teleskop.

Die Karten zeigen zuerst den Himmel aus 5 Zonen mit südlicherer Breite als Mitteleuropa (37 Grad Nord, 23 Grad Nord, Äquator, 23 Grad Süd und 37 Grad Süd). Für diese Bereiche finden Sie jeweils 2 Karten des vollständigen Himmels, auf denen Sie den Sternhimmel eines Halbjahres erkennen können. Zu jeder Karte bekommen Sie klare Angaben, zu welchen Daten und Ortszeiten der dargestellte Himmelsanblick gültig ist. Diese Karten enthalten die sichtbaren Sternbilder, aber auch die "großen Orientierungslinien" wie Sommerdreieck, Verlängerung der Achse Toliman-Hadar, den großen Bogen Sirius-Canopus-Achernar-Fomalhaut oder das Wintersechseck. Die scheinbare Bewegung der Sterne ist durch Bezeichnungen am Kartenrand wunderbar klar und eindeutig zu erkennen.

Sechs Karten ausgewählter Regionen stellen die unbekannten Sternbilder vom Kreuz des Südens bis zum Pfau genauer vor. Drei für die Region bestimmende Sternbilder werden beschrieben. Lohnenswerte Objekte für Fernglas und Teleskop sind in der Karte in unterschiedlichen Farben dargestellt, werden mit einem kurzen Text vorgestellt und erhalten einen Hinweis unter welchen Bedingungen sie gut beobachtbar sind.

Somit erhalten Sie ein Buch, das Ihnen eine gute Hilfe bei den ersten Schritten unter unbekanntem südlichen Himmel sein kann.

Verwandte Artikel:
Bücher > Beobachtungspraxis > Einsteiger
Bücher > Beobachtungspraxis > Beobachtungsplanung > Südhimmel
Bücher > Geschichte
Sternkarten > Südhimmel
Sternkarten > Einsatz an Ferngläsern