. .

Mathematical Astronomy Morsels V

Jean Meeus

Mathematical Astronomy Morsels V Erscheinungsjahr: 2009
Ausführung: gebunden
Sprache: englischsprachig
Seiten: 390
Anspruch: IV

Dieser Artikel ist vorübergehend nicht lieferbar.

Lieferzeit bitte anfragen

versandkostenfrei in Deutschland

Euro 45,90

incl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Reihe der "Morsels" wurde von Jean Meeus vor 13 Jahren begonnen und ist mittlerweile auf fünf Bände angewachsen. Alle Bände zeigen Probleme und interessante Fragestellungen aus der Astronomie und deren Lösungen mit Hilfe mathematischer Verfahren. Häufig begibt sich der Autor dabei auf das Gebiet numerischer Lösungen, die Dank heutiger Computer auch im Bereich der Möglichkeiten von Amateurastronomen liegen. Meeus sagt im Vorwort selber, dass er seit dem vierten Band der Reihe wieder eine so große Zahl von neuen Themen gefunden hätte um ein weiteres Buch damit zu füllen. Gleichzeitig scheint es ihm, als ob es eine schier unendliche Anzahl weiterer möglicher Themen für seine Bücher gäbe. Sie als Leser können sich aber zuerst auf 69 neue Kapitel in bewährter Qualität freuen.

In "Morsels V" finden Sie zum ersten Mal nicht nur einen Index über das vorliegende Buch, sondern auch einen über alle 5 Bände der Reihe. So gelingt dem Autor eine schöne Verknüpfung der bisher erschienenen Bände.

Wer die Vorgängerbände kennt, der kennt auch die Schwerpunkte von Meeus' Arbeit. Es sind wieder Finsternisse/Bedeckungen, die Planetenbewegungen und Phänomene im Sonnensystem wie z.B. Konjunktionen, Beleuchtungseffekte und enge Treffen. Für jeden Leser ist somit klar erkennbar, dass die Himmelsmechanik im Fokus des Autors stand und immer noch steht. Wie immer muss man hervorheben, dass es ihm dabei nicht um eine Momentaufnahme geht, sondern viel häufiger über Betrachtungen auf sehr langen Zeitskalen und die sich daraus ergebenden Erkenntnisse.

Der Abschnitt "Finsternisse und Bedeckungen" bezieht sich auf solche Ereignisse, die von der Erdoberfläche aus beobachtbar sind. Da gerade Sonnenfinsternisse immer noch zu den spektakulärsten Ereignistypen gehören, widmen sich ihnen 13 von 24 Kapiteln dieses Abschnitt. Mondfinsternisse und Sternbedeckungen kommen aber in den restlichen Kapiteln zu ihrem Recht. Der Schwerpunkt im Abschnitt "Planetenbewegungen" sind Betrachtungen zu Kleinplaneten. Hierbei geht es dem Autor sowohl um interessante Einzelfälle aber auch um eher statistische Fragestellungen, die sich nur beantworten lassen, wenn man eine große Anzahl von Kleinplaneten berücksichtigt. Was sich darüber hinaus im Sonnensystem ereignet, findet im Abschnitt "Phänomene der Planeten" seinen Platz: z.B. Uranus Oppositionen, Konjunktionen von Merkur und Mars, Bedeckungen von Saturn durch Jupiter und Vorbeigänge von Asteroiden vor größeren Himmelskörpern. Im Abschnitt "Vermischtes" stehen dann Kapitel, die eher eigenständige Fragestellungen behandeln. Aber auch hier immer wieder Dinge, die Sie vielleicht schon oft bemerkt haben, aber noch nie in Zahlen gefasst gesehen haben, wie die unterschiedliche Länge der Dämmerung in Abhängigkeit von Jahreszeit und geografischer Breite.

Verwandte Artikel:
Bücher > Beobachtungspraxis > Finsternisse > Mondfinsternisse
Bücher > Beobachtungspraxis > Finsternisse > Sonnenfinsternisse
Bücher > Geschichte
Bücher > Wissenschaftlich > Bahnberechnung
Bücher > Wissenschaftlich > Himmelsmechanik