. .

Deep-Sky Companions: The Secret Deep

Stephen James O'Meara , Photographs by Mario Motta

Deep-Sky Companions: The Secret Deep Anspruch: III-IV
Ausführung: gebunden
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 498
Sprache: englischsprachig

Auf Lager – in 1-3 Werktagen bei Ihnen

versandkostenfrei in Deutschland

Euro 39,90

incl. MwSt., zzgl. Versandkosten



Und wieder geht es um "109" einzeln beschriebene Beobachtungsobjekte, die Stephen O'Meara im vierten Band der "Deep-Sky Companions" vorstellt. Nachdem er zuerst Messier- und Caldwell-Objekte beschrieben hatte, folgten im dritten Teil weitere 109 eher unbekannte Deep-Sky Objekte. Der vierte Teil unterscheidet sich im Grundansatz nicht vom dritten, alle Objekte sind in 5-Zoll-Geräten unter dunklem Himmel einwandfrei sichtbar und damit im Schnitt etwas schwächer als die für den dritten Band ausgewählten Objekte. Einige von ihnen sind überraschend hell, wodurch O'Meara wieder einmal klar heraus stellt, dass die verbreiteten Auflistungen von Beobachtungszielen die Vielfalt am Himmel nie vollständig abdecken.

Dieses Buch führt Ihnen alle Typen von Deep-Sky Objekten vor Augen. Hier finden sich Offene Sternhaufen, Kugelsternhaufen, Galaxien, helle und dunkle Nebel. Keines der beschriebenen Objekte finden Sie in den bekannten Messier- und Caldwell-Katalogen, viele finden Sie jedoch in unterschiedlichen Listen der "besten" Beobachtungsziele. Alle Objekte wurden vom Autor selbst beobachtet und gelangten im Laufe der Jahre auf seine eigene Liste der "übersehenen" oder "verborgenen" Objekte. Zu allem Überfluss hat er sie in einem der Anhänge um 20 "zusätzliche" Objekte ergänzt, die er allerdings ohne Bilder, Karten oder Beschreibungen vorstellt. Hier haben Sie die Möglichkeit, selbst zu erforschen was Sie erkennen können.

Jedem der beschriebenen "Secret Deep"-Objekte (SD) sind mehrere Seiten gewidmet. Den größten Teil davon nimmt der ausführliche Beschreibungstext ein. Darüber hinaus sind die Aufsuchkarten auch in Zeiten von "Go To"-Teleskopen recht nützlich. Mit der ersten Übersichtskarte erhalten Sie eine klare Vorstellung von der Lage des entsprechenden Objektes innerhalb der Umgebungssternbilder. Etwas später in der Objektbeschreibung gibt es meist zwei deutlich genauere Aufsuchkarten, die es Ihnen ermöglichen, das Objekt ohne Eingabe von Koordinaten nur anhand der Sterne in seiner Umgebung zu finden. Ein Foto und alle notwendigen Stichpunkte für ein Objekt werden mittlerweile von Lesern eines Beobachtungsführers erwartet und fehlen hier selbstverständlich nicht. Dabei halten sich die Fotos sehr eng an den visuell zu erwartenden Eindruck. Die Zeichnungen des Autors sind eine gute Ergänzung der Beschreibungen und Bilder. Bei den guten und abschließenden Beschreibungen der einzelnen Objekte bleiben kaum Fragen zur Beobachtung offen. Eine Übersichtsliste aller SD-Objekte liefert das Buch im Anhang.

Die klare Struktur, die gut präsentierten Informationen und die Erfahrungen aus langjähriger Beobachtungspraxis lassen dieses Buch zu einem soliden und umfassenden Führer für oft vernachlässigte Regionen des Himmels werden.

Verwandte Artikel:
Bücher > Beobachtungspraxis > Deep Sky > Galaxien
Bücher > Beobachtungspraxis > Deep Sky > Nebel
Sternkarten > Deep Sky
Bücher > Beobachtungspraxis > Deep Sky > Sternhaufen
Bücher > Beobachtungspraxis > Beobachtungsplanung > gesamter Himmel