. .

Canon EOS 750D Body, modifiziert für Infrarotfotografie

Canon EOS 750D Body, modifiziert für Infrarotfotografie
Auf Lager – in 1-3 Werktagen bei Ihnen

versandkostenfrei in Deutschland

Euro 829,00

incl. MwSt., zzgl. Versandkosten



Canon EOS visuelle und Infrarotempfindlichkeit

Die Kamera wird durch den Umbau über das sichtbare Spektrum hinaus bis ins Infrarot (etwa 1100nm) empfindlich. Ausgestattet mit einem der weiter unten aufgeführten IR Passfilter erreichen Sie Belichtungszeiten, die Sie von der herkömmlichen Fotografie kennen und ein Stativ wird überflüssig. Selbst Videos im Infrarot sind kein Problem. Selbstverständlich können Sie die Kamera auch für technische Fotografie nutzen und z. B. damit Solarmodule auf Beschädigungen untersuchen.

Besonders attraktiv ist mit diesen Kameras die Verwendung unserer Clipfilter Astronomik ProPlanet 642 IR-Passfilter, Astronomik ProPlanet 742 IR-Passfilter und Astronomik ProPlanet 807 IR-Passfilter. Die Clip Filter erlauben einen sekundenschnellen Modifikation der Kamera ohne jegliche Werkzeuge. Dank des Astronomik OWB CCD EOS Clip-Filter Typ 3 können Sie die Kamera auch für die alltägliche Fotografie einsetzen! Die Clip Filter sind mit allen Objektiven, außer den original Caon EF-S Objektiven, verwendbar. Bei großen Objektivdurchmessern oder Weitwinkel Objektiven ersparen Sie sich die Anschaffung eine teuren Filters für jedes Objektiv.

Unterschiede zum Astroumbau

Es wird für den Betrieb immer ein Objektiv- oder Astromnomik Clip Filter benötigt. Nicht alle Kameraobjektive sind im NIR-Bereich ausreichend vergütet. Das "Integrated Cleaning System" - soweit vorhanden - muss komplett entfernt werden! Deshalb unsere klare Empfehlung, eine MC-umgebaute Kamera nicht verwenden, wenn hauptsächlich Astrofotografie geplant wird!

Was genau wird umgebaut?

Das vorhandene, aus drei Filtern bestehende "Sandwich" wird durch ein feinoptisches, entspiegeltes Astronomik MC Glas ohne jegliche Filterwirkung getauscht. Für den Erhalt des Autofokus wird die Kamera neu eingemessen. Dieser Umbau findet selbstverständlich im Reinraum statt.

Der Clou ist, dass die Garantie bei unserem Astroumbau erhalten bleibt! Einzig die Garantieabwicklung läuft über uns und nicht direkt über Canon.

Als weltweit erster Anbieter haben wir von Anfang an diesen Umbau bei Erhalt der Garantieleistungen durchgeführt!

Nach der Modifikation wird die Kamera neu eingemessen, so wird sichergestellt, dass der Autofokus weiter korrekt funktioniert und im optischen Sucher ein scharfes Bild zu sehen ist, wenn für den Sensor richtig fokussiert ist.

Nach dem Umbau

Die Kamera hat jetzt eine fünfmal größere Empfindlichkeit für H-alpha, N[II] und S[II], sodass Filter wie der Astronomik H-alpha EOS Clip oder Astronomik SII EOS Clip mit großem Gewinn eingesetzt werden können. So haben Sie eine im H-alpha und S[II] Spektrum empfindliche Kamera mit einer Chipgröße, wie sie im CCD Astrokamerabereich nur für etliche Tausend Euro erhältlich wäre. Filter wie CLS, UHC, O[III] und H-beta lassen sich weiterhin wie bei nicht umgebauten Kameras verwenden. Für IR-umgebaute Kameras achten Sie bitte auf den Zusatz "CCD" in der Astronomik Filterbezeichnung. Diese Filter verfügen über eine zusätzliche UV/IR-Blockung, die für die Funktion im sichtbaren Spektrum notwendig ist.

Ist die Kamera weiterhin alltagsfototauglich?

Ja! Es gibt drei Optionen für bei astroumgebauten Kameras, für IR-empfindliche Kameras gilt nur die letzte der drei Möglichkeiten. a) Manueller Weißabgleich vor der Aufnahme. Hier muss bei wechselnden Farblichtverhältnissen jeweils ein neuer Weißabgleich manuell erzeugt werden. b) Sie akzeptieren den Rotstich und lassen die Bilder hinterher auf einem Rechner durch ein stapeldateifähiges Fotoprogramm (PS, Gimp etc.) automatisch abgleichen. c) Ein Astronomik Konversionsfilter (APS-C) bzw. Vollformat-Filter kommt zum Einsatz.

Leistungsdaten der Kamera

  • 24 Megapixel, CMOS-Sensor
  • wirksame Pixel: 24,2 Mp
  • Auslesedynamik: 14Bit
  • Sensorgröße 22,3 x 14,9 mm²
  • Pixelgröße 4,3 x 4,3 µm²
  • Bildformate: JPEG, RAW, RAW + JPEG
  • Bildgrößen:
  • JPEG (3:2) 6.000 x 4.000
  • JPEG (4:3) 5.328 x 4.000
  • JPEG (16:9) 6.000 x 3.368
  • JPEG (1:1) 4.000 x 4.000
  • RAW 6.000 x 4.000
  • MOV HD 1.920 x 1.080 (29,97, 25,00, 23,976 B/s)
  • MOV 1.280 x 720 (59,94, 50,00 B/s)
  • MOV 640 x 480 (29,97, 25,00 B/s)
  • Prozessor: DIGIC 6
  • Belichtungszeit: 1/4.000-30s, B in 1/2 o. 1/3 Blendenstufen
  • Empfindlichkeit: 100 - 25.600 ASA, in 1/1 Blendenstufen
  • Sucher: optisch und klappbarer Monitor
  • Dioptrienausgleich: -3 bis +1
  • Austrittspupille optischer Sucher: 19mm
  • Mattscheibe: nicht auswechselbar
  • Monitor: 3,0" TFT Berührungsmonitor mit 1.040.000 Pixel
  • Betrachtungswinkel: etwa 170 Grad
  • Helligkeitsstufen: 7
  • Livebildmodus mit Zoomfunktion 5x, 10x
  • Speicherkarten: SD, SDHC, SDXC
  • Verschluss über USB via PC steuerbar
  • Serienaufnahmen über USB via PC steuerbar
  • Schärfe bei Objektiven mit Motorfokus über USB via PC steuerbar
  • Bilder können sofort nur auf der Festplatte oder auf der SD Card und der Festplatte gleichzeitig gespeichert werden
  • USB-Kabel liegen bei
  • Masse: 548g
  • Adapter für T2-Anschluss und Nikon-Objektive erhältlich
Verwandte Artikel:
Instrumente > DSLR Kameras mit erweitertem Spektrum > Canon EOS modifiziert für Infrarotfotografie