. .

28 Jahre Ihr astronomischer Fachhandel im Großraum Hamburg

Willkommen

Willkommen im astro-shop. Sind Sie schon Kunde? Bitte melden Sie sich hier an, um alle Funktionen nutzen zu können.

Teleskope für Norddeutschland

Der astro-shop bei Hamburg ist Ihr Partner, wenn es um das Hobby Astronomie geht. Vom Einsteigerteleskop bis zur hochwertigen Sternwartenausrüstung. Sie erhalten bei uns Teleskope sowohl zur visuellen Beobachtung als auch für die Astrofotografie. Wir behalten für Sie stets den Preis im Auge, allerdings darf die Qualität darunter nicht leiden. Denn nur ein Teleskop das funktioniert erfüllt seinen Zweck und macht zufrieden.
Für die Beobachtung bieten wir Ihnen vom Reise-Refraktor bis zum großen Dobson von uns erprobte Teleskope und ausgewähltes Zubehör.
Wenn Sie sich für die Astrofotografie interessieren, können wir Ihnen helfen, egal ob Sie mit feststehender Kamera auf einem stabilen Stativ oder computergesteuerter Montierung aktiv werden möchten. Bei uns finden Sie für alle Anforderungen die richtige Ausrüstung und Kamera.
Als Entwickler der weltweit beliebten Astronomik Filterserie, bieten wir eine große Palette an kontrasterhöhenden Filtern für Beobachtung und Fotografie an, die viele astronomischer Objekte für Kamera und Auge überhaupt erst sichtbar machen.
Vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin, damit Sie das richtige Teleskop für Ihre Wünsche finden und Fehlkäufe vermeiden. Profitieren Sie von unserer umfangreichen Erfahrung mit praktischer Astronomie.
Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10-12 Uhr und 13-16 Uhr.
Für eine Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin: 040-511 43 48

Auf die Koffer, fertig, los!

Urlaubszeit ist Kofferzeit. Da liegt es nahe, auch bei der Astroausrüstung etwas Ordnung zu schaffen. Wenn dann auch noch die Anschaffung einer Reisemontierung ins Haus steht, bieten wir Ihnen an, diese gleich reisefertig im wasser- und staubdichten Expeditionskoffer zu erwerben. Je abgelegener oder weiter die Reiseziele desto beanspruchter wird das Gepäck. Wer in trockenen und staubigen Regionen unterwegs ist, lernt schnell was es bedeutet, ob etwas wirklich staubdicht ist oder nicht. Gerade mit Optik und Feinmechanik sollte man keine Experimente machen, sondern gleich konsequent eine sichere Transportumverpackung wählen. Aber auch diejenigen, die sich nachträglich Transportutensilien zulegen wollen, werden bei uns fündig. Sollten Sie eine gesuchte Größe nicht finden, fragen Sie bitte nach; durch das stetig wachsende Angebot haben wir noch nicht alle Artikel online, auch wenn diese am Lager sind.

Stargazer Leuchte bring Licht ins Dunkel

Auch wenn die Weißen Nächte eher dafür geeignet scheinen, bei Sternfreundinnen und Freunden das nächtliche Tragen von Sonnenbrillen zu fördern, möchten wir nicht versäumen Ihnen diese astrofreundliche Lichtquelle zu präsentieren!
Es gibt nur sehr wenige Astroleuchten, die diese Bezeichnung verdienen, denn man kann mehr falsch machen als gedacht. Angefangen von einem zu hellen Rot - hier ist nicht die Leuchtkraft gemeint! - bis hin zu einer ungleichmäßigen Ausleuchtung. Dass es auch anders geht, zeigt Explore Scientific mit dem neuen Photonenemitter. Ein gleichmäßig dunkelrot ausgeleuchtetes Feld dank einer chromatischen Linse bereits auf kürzeste Distanz, extrem hohe Lebensdauer des Leuchtmittels, Hartaluminiumgehäuse auch für extreme Beanspruchung in jeder Umgebung. (Venus und Merkur ausgenommen.)
Uns würde es nicht wundern, wenn diese famose Lampe Verbreitung auch bei anderen Naturfreunden außerhalb der Astronomie findet. Mehr Informationen

Günstiger Goto-Einstieg zum Sommeranfang

Welche angehende Sternfreundin und Himmelsnovize träumt nicht von einem vollautomatischen Teleskop, wie es bislang nur den Profis vorbehalten war? Dieser Traum kann nun Wirklichkeit werden!
Ein computergesteuertes Teleskop, das nicht nur die lästige Erddrehung ausgleicht, sondern auch noch zigtausend Galaxien, Nebel und Kugelsternhaufen anfahren kann. Betriebsfertig mit Steuerecomputer im Bedienteil und reichhaltigem, optischen Zubehör. Einzig beobachten oder fotografieren muss man noch selbst.

Mehr Informationen

Qualitätstest für Ihr Teleskop

Die Weißen Nächte der nördlichen Halbkugel bieten Gelegenheit, sich mit technischen Fragestellungen zu befassen, die man in kalten Astronächten nicht unbedingt angeht. Dazu gehört auch die Wartung und Prüfung der eigenen Optik(en). Aber auch bei Neu- und speziell Gebrauchtkauf stellt sich die Frage nach der optischen Qualität der erworbenen Optik.
Dieses inzwischen als Standardwerk zu bezeichnende Buch versetzt Sie in die Lage, nicht nur Pi mal Daumen über die Qualität Ihres Teleskops zu spekulieren, sondern mittels simpler Testmöglichkeiten eine eindeutige Aussage treffen zu können. Das hierfür nötige Hintergrundwissen wird solide vermittelt.
Wer über anhaltende Bewölkung klagt, kann bei uns einfach einen künstlichen Stern beziehen. Mehr Informationen

Mondfinsternis am 27.7.18

Benötigt es wirklich ein eigenständiges Werk für das Ablichten des Mondes? Führt man sich mit dieser skeptischen Einstellung das Buch zu Gemüte, wird man hinterher erstaunt feststellen, dass es durchaus seine Berechtigung hat. Durch den Umstand, dass die scheinbare Größe - sowohl Durchmesser als auch Helligkeit des Mondes am Himmel - erfreulich groß ist, ist auch eine der restlichen Astrofotogafie gänzlich andere Herangehensweise gefragt, soll ein komplettes Mondbild z. B. mit einer kleinen Planetenkamera entstehen. Es werden alle Möglichkeiten dargelegt wie Primärfokus, Okularprojektion oder afokale Fotografie, egal, ob mit einer Smartphone-, Bridge-, Web- oder DSLR-Kamera unserem Trabanten auf die Pelle gerückt werden soll. Selbstredend kommt auch die Bildnachbearbeitung nicht zu kurz! Mehr Informationen

Weltneuheit für Deepsky-Beobachter und Milchstraßenfreunde

Beobachtungstips für Einsteiger und Fortgeschrittene Sternfreundinnen und Sternfreunde sind das Salz in der Suppe jeder Astronacht. Einer der international seit Jahrzehnten unermüdlichen Spechtler, Rob Kepple, hat als Co-Autor der renommierten Night Sky Observer's Guide Serie einen Meilenstein in der beobachtenden Astronomie gesetzt. Im vorliegenden vierten Band, der vollständig seiner Feder entspringt, nimmt er sich der Objekte der Milchstraßenebene an.
Folgen Sie den spannenden Beobachtungshinweisen in einer klaren Nacht und entdecken neben "übersehenen" Zielen womöglich altbekannte Objekte in einem neuen Licht. Mehr Informationen