. .

29 Jahre Ihr astronomischer Fachhandel im Großraum Hamburg

Teleskope für Norddeutschland

Der astro-shop bei Hamburg ist Ihr Partner, wenn es um das Hobby Astronomie geht. Vom Einsteigerteleskop bis zur hochwertigen Sternwartenausrüstung. Alle Mitarbeiter sind selbst seit Jahrzehnten mit astronomischer Beobachtung, Fotografie und ehrenamtlich in der Volksbildung aktiv. Sie erhalten bei uns Teleskope sowohl zur visuellen Beobachtung als auch für die Astrofotografie. Sie sehen sich keinem schier erdrückendem Angebot gegenüber, sondern ausgesuchten Artikeln aus den unterschiedlichen Preissegmenten. Dies soll Ihre Auswahl erleichtern. Dabei behalten wir stets den Preis im Auge, allerdings darf die Qualität darunter nicht leiden. Unbrauchbare Billigstgeräte werden Sie bei uns deshalb nicht finden. Denn nur ein Teleskop das funktioniert, erfüllt seinen Zweck und macht zufrieden.
Für die Beobachtung bieten wir Ihnen vom Reise-Refraktor bis zum großen Dobson von uns erprobte Teleskope und ausgewähltes Zubehör.
Wenn Sie sich für die Astrofotografie interessieren, können wir Ihnen helfen, egal, ob Sie mit feststehender Kamera auf einem stabilen Stativ oder computergesteuerter Montierung aktiv werden möchten. Bei uns finden Sie für alle Anforderungen die richtige Ausrüstung und Kamera.
Als Entwickler der weltweit beliebten Astronomik Filterserie, bieten wir eine große Palette an kontrasterhöhenden Filtern für Beobachtung und Fotografie an, die viele astronomischer Objekte für Kamera und Auge überhaupt erst sichtbar machen.
Vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin, damit Sie das richtige Teleskop für Ihre Wünsche finden und Fehlkäufe vermeiden. Profitieren Sie von unserer umfangreichen Erfahrung mit praktischer Astronomie.
Telefonisch erreichen Sie uns: Montag bis Freitag 10:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr.
Für jeglichen Besuch, egal ob Beratung, Einkauf oder Anlieferung, vereinbaren Sie bitte in jedem Fall einen Termin: 040-511 43 48.


Stargazer Leuchte bring Licht ins Dunkel

Auch wenn die Weißen Nächte eher dafür geeignet scheinen, bei Sternfreundinnen und Freunden das nächtliche Tragen von Sonnenbrillen zu fördern, möchten wir nicht versäumen Ihnen diese astrofreundliche Lichtquelle zu präsentieren!
Es gibt nur sehr wenige Astroleuchten, die diese Bezeichnung verdienen, denn man kann mehr falsch machen als gedacht. Angefangen von einem zu hellen Rot - hier ist nicht die Leuchtkraft gemeint! - bis hin zu einer ungleichmäßigen Ausleuchtung. Dass es auch anders geht, zeigt Explore Scientific mit dem neuen Photonenemitter. Ein gleichmäßig dunkelrot ausgeleuchtetes Feld dank einer chromatischen Linse bereits auf kürzeste Distanz, extrem hohe Lebensdauer des Leuchtmittels, Hartaluminiumgehäuse auch für extreme Beanspruchung in jeder Umgebung. (Venus und Merkur ausgenommen.)
Uns würde es nicht wundern, wenn diese famose Lampe Verbreitung auch bei anderen Naturfreunden außerhalb der Astronomie findet. Mehr Informationen

Qualitätstest für Ihr Teleskop

Spätestens wer die Erfahrung von Qualitätsunterschieden bei gleicher Teleskopgröße unterschiedlicher Hersteller gemacht hat, wird sich die Frage nach der Leistung des eigenen Fernrohrs stellen. Aber auch bei Neu- und speziell Gebrauchtkauf ist ein Blick auf die optische Qualität der erworbenen Optik angebracht.
Dieses inzwischen als Standardwerk zu bezeichnende Buch versetzt Sie in die Lage, nicht nur Pi mal Daumen über die Qualität Ihres Teleskops zu spekulieren, sondern mittels simpler Testmöglichkeiten eine eindeutige Aussage treffen zu können. Das hierfür nötige Hintergrundwissen wird solide vermittelt.
Wem der für die Tests notwendige klare Himmel fehlt, kann bei uns einfach einen künstlichen Stern beziehen. Mehr Informationen

Herbstlicher Blättersturm

Wir lüften und lichten zum Quartalswechsel unser Bücherlager. Dabei fallen unterschiedlichste Titel zu recht attraktiven Preisen für Sie ab. Entdecken Sie Rabatte bis zu 99%! Hier und da gibt es zudem kleine Schätze an Fachliteratur zu heben, die Sie womöglich schon lange vergebens gesucht haben. Ein ausgiebiger Blick lohnt also durchaus.
Selbst im Internetzeitalter bieten Sachbücher noch immer eine Essenz des Fachwissens, das nur mühsam in dieser geballten Form online zu recherchieren ist. Außerdem funktionieren Bücher ohne Elektronik und Antenne. Probieren Sie es aus! Noch nie war Lesen so analog wie heute!

Sonnebeobachtung ohne Teleskop!

Bei der Sonnenbeobachtung und insbesondere bei Sonnenfinsternissen und Planetentransits sollten Sie bei der Wahl der Ausrüstung und vor allem der Schutzmaßnahmen keine Kompromisse eingehen. Ein Fehler und das Augenlicht ist unwiederbringlich verloren. Stellen Sie sicher, dass Sie keine gefälschten "Sofi"-Brillen benutzen. Greifen Sie am besten gleich zu den weltweit besten und sichersten Sonnenbeobachterbrillen! Wir bieten ausschließlich zertifizierte Filter für Teleskope und Ferngläser erfahrener Hersteller an. Beobachten Sie z. B. eine Vorübergang unseres Nachbarplaneten Venus vor der Sonnenscheibe oder riesige Sonnenfleckengebiete der Größe Nordeuropas! Besonders im Winter spart man sich in unseren Breiten die Nackengymnasik! Mehr Informationen

'Annals of the Deep Sky Volume 7' für Ende November erwartet

Eines der bemerkenswertesten astronomischen Sammel- und Nachschlagewerke dieses Jahrhunderts geht in die 7. Runde! "Ein legitimer Nachfolger von 'Burnham's Celestial Handbook'", ist nur eine von ausschließlich positiven Reaktionen versierter Sternfreundinnen und Sternfreunde!
Sobald ein neuer Band erscheint, lassen wir diesen unmittelbar nach Verlassen der Druckerei in den USA einfliegen! Für die kommenden Ausgaben besteht schon jetzt die Möglichkeit eines Abos. So werden Sie zukünftig unverzüglich nach Eintreffen des Bandes beliefert. Mehr Informationen

Klare Sicht ins Nirvana

Über die Namensgebung der drei 1,25" Optiktönnchen mag man geteilter Meinung sein. Einig ist sich unser Test-Team bei diesem überarbeiteten Linsentrio aus dem Hause Helios®: Wer bisher glaubte die Fahnenstange im Bereich Preis-Leistung sei bei 80°-Okularen am Ende, wird hier eines Besseren belehrt. Die schlanke Bauform und der schlanke Preis dürften neben Dobsonauten insbesondere Binobeobachter ansprechen. Das 16mm Okular ist für Standard-Dobsons eine gute Wahl gerade für flächige Deepsky-Objekte.

Interstellarum Deep Sky Atlas

Interstellarum präsentiert einen modernen, vollständigen Himmelsatlas in 114 Karten mit vielen Ergänzungen, der für die visuelle Beobachtung völlig neu konzipiert wurde. Dieser Atlas zeigt Ihnen nur Objekte, die mit heute üblichen Amateurmitteln sichtbar sind. Klar und eingängig sehen Sie für jedes verzeichnete Objekt, mit welcher Teleskopgröße es gut zu beobachten ist. Bei allen Emissionsnebeln wird zusätzlich direkt am Objekt eine Empfehlung für einen der drei Filtertypen O III, UHC oder H beta gegeben. Durch Ringbindung, optimierte Farbgestaltung und stabile Ausführung lässt sich der Atlas sehr gut Nachts direkt am Teleskop verwenden. Für stolze Besitzer der Luxusversion bieten wir übrigens einen Restbestand der regulär nur für Vorbesteller gefertigten Premiumausgabe Deep Sky Guide an. Mehr Informationen

Die Quadratur des Kreises

Teure Ausrüstung verdient nicht nur eine möglichst staubarme und trockene Lagerung, sondern auch einen sicheren Transport. Seit Jahren bewährt hat sich dabei unser beliebtes Drepack Köchersystem. Die tranzluzenten Zylinder haben nach mehreren Jahrzehnten des zuverlässigen Einsatzes in den größeren Durchmessern einen raffinierten Nachfolger gefunden: Okularpacks in Quaderform. Der Clou: Sie müssen zum Öffnen nicht mehr drehen bis der Arzt kommt, sondern ein leichtes Verdrehen beider Teile um etwa 10° genügt und Sie können Ober- und Unterteil voneinander trennen.

Auch bei den Okularpacks befinden sich an den jeweiligen Endflächen fettfreie Schaumsoffeinlagen, um für noch mehr Dämpfung bei groben Transportbedingungen zu sorgen. Gönnen Sie Ihrer Ausrüstung die angemessene Lagerung, denn auch hier gilt: "Wie man sich bettet, so liegt man." Mehr Informationen

Jahrbücher 2020 jetzt sichern

Jahreskalender in der Astronomie sind seit Jahrhunderten die analogen Helfer bei der Beobachtungsplanung. Sie funktionieren ohne Akku und WLAN, handschriftliche Notizen und Hervorhebungen mit Textmarker können unmittelbar eingefügt werden. Was sich banal anhört, behält in der praktischen Anwendung, auch und gerade am Teleskop, nach wie vor an Bedeutung.
Der Klassiker, das "Kosmos Himmelsjahr" hat sogar den Sprung ins Digitalzeitalter geschafft!
Wenn es hochgenau und auch etwas tabellenlastiger sein darf, bietet sich "Der Sternenhimmel" an. Am ehesten vergleichbar mit dem "Kalender für Sternfreunde" aka "Ahnerts Kalender für Sternfreunde", den es seit über einem Jahrzehnt leider nicht mehr gibt.

Polarlichtzeit bricht an

Herbstzeit ist Polarlichtzeit. Sollte Ihre geografische Breite für diese atemberaubenden, naturgemachte "Lichtverschmutzung" nicht ausreichen, lassen Sie sich von diesem Werk gefangen nehmen. Gleichzeitig werden Sie über die physikalischen Grundlagen informiert. Lernen Sie aus der Datenfülle der einschlägigen Internetseiten Ihre eigene Polarlichtvorhersage zu erstellen. Zu guter Letzt werden Sie mit sachdienlichen Tipps zur Beobachtung als auch Fotografie dieses gleichermaßen irdischen und astronomischen Phänomens versorgt. Mehr Informationen