. .

32 Jahre Ihr astronomischer Fachhandel im Großraum Hamburg

Filterhersteller, Kameraumbau, Teleskope und Montierungen, mechanisches und optisches Zubehör, Fachliteratur

Wegen der nach wie vor angespannten Liefersituation haben wir uns entschlossen, unsere bisherige Teleskopausstellung als zusätzliche Lagerfläche zu nutzen, damit wir der anhaltend starken Nachfrage bestmöglich nachkommen können.

Telefonisch erreichen Sie uns montags bis freitags 9:00 bis 11:30 und 12:30 bis 14:00 unter 040-511 43 48 oder per Email.


Der astro-shop bei Hamburg ist Ihr Partner, wenn es um das Hobby Astronomie geht. Egal ob für den Einstieg in die Himmelsbeobachtung oder die Ausstattung einer Sternwarte, bei uns finden Sie sorgfältig ausgesuchte Teleskope und umfangreiches Zubehör. Dabei helfen wir Ihnen, den Überblick zu behalten. Das gilt für die Qualität als auch für das Budget.

Viele der von uns als empfehlenswert zu bezeichnenden Teleskope, Montierungen und Zubehörartikel können wir zur Zeit wegen Problemen bei Herstellung und Transport vom Produzenten nicht oder nur in sehr begrenzten Umfang anbieten.

Wir machen Ihre Canon Kamera astrotauglich

Wir entwickeln nicht nur die weltweit beachteten Astronomik Clip Filter für unterschiedlichste Kameramodelle und Hersteller, sondern bieten für Canon DSLR Kameras einen Astroumbauservice bei Erhalt einer bestehenden Herstellergarantie an.

Bitte beachten Sie, dass wir ältere Kameramodelle zu Sonderkonditionen umbauen, auch wenn es für diese keine Ersatzteile mehr gibt. Wir informieren Sie im Vorwege, wenn wir einen Umbau aus astrofotografischer Sicht als nicht sinnvoll erachten.
Eine Auflistung gibt darüber Auskunft.
Nach dem (rein passiven) Umbau zeigen die Kameras im H-alpha-, NII- und SII Spektrum eine etwa fünfmal höhere Empfindlichkeit! Aber auch mit einer nicht umgebauten Kamera lassen sich in der Himmelsfotografie mit Normalobjektiven oder am Teleskop mit dem Ziel von Galaxien oder Sternhaufen (also stellaren Objekten) bereits ohne Abstriche beachtliche Ergebnisse erzielen. Ein Umbau ist also für die Nebelfotografen interessant.

Darüber hinaus gibt es für Landschaftsfotografen die Option eines MC-Umbaus. Dabei wird die Kamera nicht nur für das tiefrote, sichtbare Licht empfindlicher, sondern ebenfalls für das nahe Infrarot. Für die Astrofotografie ergeben sich eng begrenzte Einsatzfelder, für die innerhalb der sowieso schon spezialisierten Astrofotografie agierenden Astrofotografinnen und Fotografen.

Sonderaktion: Deep Sky Guide mit Schutzschuber!

Diese Auflage des "Deep Sky Guide" aus dem Oculum-Verlag ist laut Verleger in einer absolut Wasserfesten Premium-Edition erschienen, die es nur einmalig in dieser Version auf Vorbestellung gab und von der wir noch einen Restbestand aus versehentlicher Überprdoduktion für "Spätentschlossene" anbieten können!

Als Trägermaterial dient nicht "wie üblich" bei hochwertigen astronomischen Sternkarten hydrophob behandelter Zellstoff, sondern strapazierfähiges, wasserfestes und flexibles Spezialmaterial. Unserer Einschätzung nach dürfte bei sachgemäßem Gebrauch dieser Objektkatalog ein Mehrfaches eines astronomischen Beobachtungsdaseins überdauern.
Das macht zumindest dahingehend Sinn, denn die Anzahl der verzeichneten Objekte reicht selbst für Betreiberinnen und Betreiber größerer Teleskope für sehr lange Zeit aus. Mehr Informationen

Tagundnachtgleiche Einsteigerangebot

Ab dem 23.9. werden die Nächte wieder länger als die Tage. Einen Tag vorher geht die Sonne um 6 Uhr Ortszeit auf und um 18 Uhr unter, tja, wenn die Sommerzeit nicht wäre...
So oder so, für alle am Sternhimmel Interessierten bietet der Herbstanfang die ideale Zeit zum Einstieg in die Sternbeobachtung. Noch sind die Nächte verhältnismäßig "warm". Ab der Abenddämmerung präsentieren sich Jupiter und Saturn, alle paar Wochen auch der zunehmende Mond.
Die Montierung, das Bindeglied zwischen Stativ und Teleskop, kann nachträglich motorisiert werden und so die Erddrehung ausgleichen; das beobachtete Himmelsobjekt bleibt somit im Gesichtsfeld des Okulars! Aber auch per Handbetrieb ist eine bequeme Beobachtung garantiert. Wir haben darauf geachtet, dass die "Monti" etwas kräftiger dimensioniert ist, damit auch bei hoher Vergrößerung kein Wackeln den Beobachtungsspaß verderben kann, wie das häufig bei zu kleinen Montierungen der Fall ist. Damit wird es zwar etwas teuerer und schwerer, aber deutlich stabiler.

Wer noch keinerlei Erfahrungen mit dem "Sternegucken" hat, wird von einem "richtigen Fernrohr" begeistert sein. Auch aus der Stadt heraus lassen sich nicht nur Mondkrater und Mondberge, sondern auch unsere Nachbarplaneten bequem beobachten, Mars mit Polkappe, erloschenen Vulkanen und Staubstürmen, sowie die Wolken auf Jupiter und die Ringe des Saturn. Mehr Informationen

Rotlicht schont den Astroblick

Wer denkt, mit einer Rotlichtlampe kann man nicht viel falsch machen, sei hier eines Besseren belehrt. Es gibt nur sehr wenige Astroleuchten, die diese Bezeichnung verdienen. Angefangen vom richtigen Rotton bis zur gleichmäßigen Ausleuchtung. Wie es richtig geht, zeigt dieser solide Photonenemitter.

Ein gleichmäßig dunkelrot ausgeleuchtetes Feld dank einer chromatischen Projektionslinse, hoher Lebensdauer des Leuchtmittels, Hartaluminiumgehäuse - auch für überdurchschnittliche Beanspruchung in jeder Umgebung (auf diesem Planeten). Mehr Informationen